Naturparke in Deutschland

Impressionen aus Naturparks Naturparke sind großräumige Schutzgebiete, die sich wegen ihrer landschaftlichen Voraussetzungen besonders für die Erholung eignen. Sie bestehen überwiegend aus Landschafts- und Naturschutzgebieten.

Zentrales Anliegen der Naturparke ist es, den Schutz und die Nutzung der Kulturlandschaften zu verbinden. Das Grundkonzept nachhaltiger Entwicklung "Schutz durch Nutzung" ist seit jeher Grundlage der Arbeit in den Naturparken. Für die Naturparke ist es wichtig, dass sie von den dort lebenden Menschen anerkannt und mit getragen werden.

Ein weiteres Ziel der Naturparke ist es, die Interessen des Naturschutzes und der Landschaftspflege vorbildlich mit den Bedürfnissen der Erholungssuchenden zu verbinden. Die Begegnung des Menschen mit Natur und Landschaft steht dabei im Vordergrund.

Die heute mehr als 90 Naturparke in Deutschland nehmen ca. 24% der Fläche der Bundesrepublik Deutschland ein. Sie besitzen eine zukunftsweisende Rolle für den Schutz der Natur, die land-schaftsbezogene Erholung und die Bewahrung der deutschen Kulturlandschaften. Sie leisten damit einen entscheidenden Beitrag zum Erhalt und zur Entwicklung der Regionen in ihrer spezifischen Identität. Und sie stellen für die Umsetzung der auf europäischer und nationaler Ebene geforderten integrierten nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raums das ideale Instrument dar.


Wählen Sie ein Bundesland: